POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 08.11.2017 | Pressemitteilung Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach 
News aus Offenbach und Umgebung

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 08.11.2017 | Pressemitteilung Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach


News OffenbachOffenbach (ots) - Bereich Offenbach 1.
Mercedes fuhr gegen geparkte Autos - Offenbach (aa) Die Fluchtermittler gehen nach einem Unfall am Dienstagmorgen in der Schopenhauerstraße bereits ersten Hinweisen nach. Gegen 7.15 Uhr hatte die Fahrerin eines grauen Mercedes in Höhe der Hausnummer 32 drei am Straßenrand geparkte Autos (Mercedes, Ford und Renault) beschädigt. Laut einem Zeugen stieg die Frau mit Kopftuch aus, schaute nach den Autos und telefonierte. Anschließend fuhr die Verursacherin trotz des Schadens von etwa 4.500 Euro davon. An dem flüchtigen silbergrauen Mercedes soll zudem die vordere Stoßstange beschädigt sein. Die Beamten bitten um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0. 2.
Beim Einbruch in Autohaus gestört - Obertshausen (fg) Vermutlich inmitten seines Vorhabens wurde am Dienstagabend ein Einbrecher gestört, der sich ein Autohaus in der Seligenstädter Straße vorgenommen hatte. Der Unbekannte machte sich gegen 20.45 Uhr zunächst in den Büroräumen im hinteren Bereich des Autohauses zu schaffen, indem er dort eine Tür aufhebelte und so in den Innenraum gelangte. Anschließend begab sich der Ganove zum Hauptgebäude, hebelte dort die Eingangstür auf und gelangte dadurch in ein Treppenhaus. Hierbei wurde er von einem Mitarbeiter überrascht, woraufhin er sofort die Flucht ergriff. Der Täter war circa 30 Jahre alt und soll eine dunkle Jacke, eine dunkle Hose sowie eine dunkle Mütze getragen haben. Ob etwas entwendet wurde, ist bisher nicht bekannt. Das Offenbacher Einbruchskommissariat bittet unter 069 8098-1234 um Hinweise. 3.
Unfallflucht auf der Bundesstraße 45 - Zeugen gesucht - Obertshausen (fg) Ein Schaden von 22.000 Euro, zwei nicht mehr fahrbereite Personenkraftwagen und ein Lastkraftwagen, der sich offenbar unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 15.20 Uhr auf der Bundesstraße 45 in Fahrtrichtung Hanau ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen fuhr eine 46-jährige Offenbacherin mit ihrem Citroen vom Tannenmühlkreisel auf die B45 auf und kollidierte anschließend mit einem LKW, der seitlich in dieselbe Richtung fuhr; offenbar kam der LKW zu weit auf die Fahrspur des Kleinwagens. Durch den Aufprall kam der Picasso ins Schleudern, fuhr gegen die Mittelschutzplanke und prallte von dort wieder zurück auf die Fahrbahn. Ein 68-jähriger Hondafahrer konnte nicht mehr ausweichen, sodass es zum Zusammenstoß mit dem Picasso kam. Der LKW-Fahrer fuhr wohl etwa 150 Meter weiter, hielt für eine kurze Zeit an, verließ die Unfallstelle dann jedoch ohne Angaben zu machen. Es soll ein weißer Sattelzug mit einem Auflieger gewesen sein. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Für weitere Hinweise sind die Unfallfluchtermittler unter der Rufnummer 06183 91155-0 erreichbar. 4.
Fernseher aus Bürgerhaus geklaut - Dreieich/ Sprendlingen (av) In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte ins Bürgerhaus in der Fichtestraße ein und nahmen Fernseher mit. Zwischen 18 und 6.50 Uhr hebelten die Einbrecher eine Terrassentüre auf, schraubten die Geräte von der Wand und verschwanden wieder auf selben Wege. Die Polizei nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen. 5.
Wer rammte den Skoda? - Rodgau/Dudenhofen (aa) Wer am Dienstagvormittag in der Hegelstraße einkaufen war, könnte eine Unfallflucht auf dem Parkplatz am Rofu-Kinderland beobachtet haben. Zwischen 11.35 und 11.55 Uhr wurde ein dort geparkter Skoda angefahren. An dem blauen Oktavia sind nun vorne rechts der Kotflügel und die Stoßstange verschrammt. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden von etwa 2.500 Euro und fuhr davon. Die Fluchtermittler bitten um Hinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0. 6.
Einbrecher-Trio auf Beutezug durch Zeugen gestört - Rodgau/Gelnhausen (jh) Drei mit Sturmhauben maskierte und dunkel gekleidete Einbrecher hatten es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 3.30 Uhr auf die Tabakwaren eines Getränkeshops in der Einsteinstraße in Nieder-Roden abgesehen. Nachdem sie sich zunächst gewaltsam über die Glaseingangstür Zutritt zum Ladeninneren verschafften, blieb einer der Täter mit einem Baseballschläger am Eingang Schmiere stehen. Als die anderen beiden Männer die Zigarettenauslade leerräumten, kamen unerwartet Zeugen vorbei, die sich bemerkbar machten. Hiervon erschrocken, liefen alle drei Ganoven mit der Beute zu einem dunklen Fahrzeug, mit dem sie in Richtung Rodgau-Dudenhofen/B45 davonrasten. Ob dieses Trio auch für einen ähnlich gelagerten Einbruch in dem knapp 40 Kilometer entfernten Gelnhausen in der gleichen Nacht verantwortlich ist, muss noch ermittelt werden. Dort wurde wenige Stunden zuvor gegen Mitternacht ein Kiosk in der Freigerichter Straße angegangen. Aus dem Verkaufsraum entwendeten bisher unbekannte Täter Zigarettenstangen im Wert von mehreren Tausend Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Kripo unter 069 8098-1234 zu melden. 7.
Einbrecher schlugen Scheibe ein - Rödermark/Ober-Roden (av) Am Dienstag brachen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Ricarda-Huch-Straße ein; ob sie etwas mitnahmen ist noch nicht bekannt. Zwischen 12 und 19 Uhr hebelten sie zunächst erfolglos an einem Fenster; anschließend schlugen sie die Scheibe ein und kamen so ins Haus. Dort durchwühlten sie sämtliche Stockwerke und flohen anschließend auf unbekanntem Weg. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 069 8098-1234 zu melden. 8.
Nur ein Stockwerk durchwühlt - Dietzenbach (av) Dass der Tipp der Polizei, beim Einbruchschutz auch an die Fenster in den oberen Stockwerken zu denken, nicht von ungefähr kommt, zeigt eine Tat, die von Montag auf Dienstag in der Beethovenstraße verübt wurde. Dort kletterten Einbrecher nämlich in der Zeit zwischen 18 und 16 Uhr, nachdem sie auf dem Grundstück schon eine Bewegungsmelder-Lampe unbrauchbar gemacht hatten, auf einen Wintergarten und gelangten so an ein Fenster im ersten Stock. Dieses brachen sie auf, betraten das Wohnhaus und durchwühlten das komplette Obergeschoss. Anschließend flohen sie durch ein Fenster im Treppenhaus. Ob sie etwas mitnahmen, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden. 9.
Wer hat den Unfall gesehen? - Dietzenbach (av) Zwei Autos, zwei Fahrer, ein Unfall - und keiner will etwas falsch gemacht haben. Deswegen sucht die Polizei nach Zeugen, die am Dienstagnachmittag vor dem Kreishaus etwas beobachtet haben und bei der Wahrheitsfindung helfen können. Gegen 15 Uhr fuhr ein 66-Jähriger mit seinem weißen Hyundai auf der Werner-Hilpert-Straße in Richtung Rathaus-Center. Ein 20-Jähriger im roten Mercedes kam ihm entgegen. In der Kurve auf Höhe einer dortigen Bank, die Vis-à-vis zum Haupteingang des Kreishauses liegt, touchierten sich beide Fahrzeuge in der Mitte der Straße. Welcher der beiden Fahrzeugführer hier offenbar zu weit in der Mitte gefahren ist, ermittelt gerade die Polizei in Dietzenbach. Sie bittet Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06074 837-0 auf der Wache zu melden. 10. Mann soll junge Frau betatscht haben - Neu-Isenburg (aa) Polizeibeamte nahmen am Dienstagnachmittag einen 24-jährigen Mann vorläufig fest, der eine Fußgängerin unsittlich angefasst haben soll. Gegen 14.30 Uhr war die Frau in der Friedhofstraße unterwegs, als sie dem Beschuldigten begegnete. Unvermittelt hätte er dann der Jugendlichen zwischen die Beine gegriffen und dabei obszöne Gesten gemacht. Eine alarmierte Streife fasste den Verdächtigen kurz darauf. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 24-Jährige entlassen; er muss sich nun einem Strafverfahren stellen. 11. Autoscheiben zertrümmert - Neu-Isenburg (jh) In der Nacht von Montag auf Dienstag in der Zeit von 18.30 Uhr bis 8 Uhr machten sich rabiate Täter an drei geparkten PKW zu schaffen. Unbekannte warfen in der Ludwig-, Richard-Wagner- und Frankfurter Straße Steine jeweils in die Seitenscheiben. Ob auch etwas aus den Fahrzeugen entwendet wurde, bedarf weiterer Ermittlungen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo unter 069 8098-1234 zu melden. 12. Wer hatte Grün? - Heusenstamm (aa) Unklar ist, wer bei einem Unfall am Dienstagabend, kurz nach 18.30 Uhr, an der Ampelkreuzung Landesstraße 3117/Frankfurter Straße Grün hatte. Klar ist, dass ein blauer Dacia Logan und ein roter Porsche Boxster Spyder zusammenstießen, ein Schaden von gut 10.000 Euro entstand und die 30 und 51 Jahre alten Autofahrer sagen, sie hätten jeweils Grünlicht an der Ampel gehabt. Die Polizei sucht zur Klärung des Unfallherganges Zeugen und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06104 6908-0 zu melden. Bereich Main-Kinzig 1.
Einbrecher-Trio auf Beutezug durch Zeugen gestört - Gelnhausen/Rodgau (jh) Drei mit Sturmhauben maskierte und dunkel gekleidete Einbrecher hatten es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 3.30 Uhr auf die Tabakwaren eines Getränkeshops in der Einsteinstraße in Nieder-Roden abgesehen. Nachdem sie sich zunächst gewaltsam über die Glaseingangstür Zutritt zum Ladeninneren verschafften, blieb einer der Täter mit einem Baseballschläger am Eingang Schmiere stehen. Als die anderen beiden Männer die Zigarettenauslade leerräumten, kamen unerwartet Zeugen vorbei, die sich bemerkbar machten. Hiervon erschrocken, liefen alle drei Ganoven mit der Beute zu einem dunklen Fahrzeug, mit dem sie in Richtung Rodgau-Dudenhofen/B45 davonrasten. Ob dieses Trio auch für einen ähnlich gelagerten Einbruch in Gelnhausen in der gleichen Nacht verantwortlich ist, muss noch ermittelt werden. Dort wurde wenige Stunden zuvor gegen Mitternacht ein Kiosk in der Freigerichter Straße angegangen. Aus dem Verkaufsraum entwendeten bisher unbekannte Täter Zigarettenstangen von mehreren Tausend Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Kripo unter 06051 827-0 zu melden. Offenbach, 08.11.2017, Pressestelle, Andrea Ackermann
Rückfragen bitte an:



Polizeipräsidium Südosthessen

Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach

Pressestelle



Telefon:
069 / 8098 - 1210

Fax:
069 / 8098 - 1207

Rudi Neu (neu)
- 1212 oder 0173 591 8868

Andrea Ackermann (aa)
- 1214 oder 0173 / 301 7834

Michael Malkmus (mm)
- 1213 oder 0173 / 301 7743

Felix Geis (fg)
- 1211

Anke Vitasek (av)
- 1218 oder 0172 / 328 3254

E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung
Offenbach
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Zurück zur Übersicht




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Offenbach am Main

Bundesland:
Hessen

Regierungsbezirk:
Darmstadt

Landkreis:
Kreisfreie Stadt

Höhe:
98 m ü. NN

Fläche:
44,9 km²

Einwohner:
118.770

Autokennzeichen:
OF

Vorwahl:
069

Gemeinde-
schlüssel:

06 4 13 000



Firmenverzeichnis für Offenbach am Main im Stadtportal für Offenbach am Main